Der Unabhängige Tanklagerverband e.V. (UTV) ist die Interessenvertretung der unabhängigen Tanklagerbetreiber in Deutschland. Der UTV tritt für geeignete gesetzliche und regulatorische Rahmenbedingungen für die Tanklagerindustrie ein. Zudem berät er seine Mitglieder in technischen, energiesteuer- und zollrechtlichen Fragen. Der UTV vertritt damit den wesentlichen Teil der in Deutschland verfügbaren Lagerkapazität für den gewerblichen Umschlag von überwiegend Mineralöl- und Chemieprodukten. Der UTV verfolgt das Ziel, seine Mitgliedsunternehmen dahingehend zu unterstützen, dass diese auch zukünftig die Rahmenbedingungen vorfinden, die sie für die erfolgreiche Umsetzung ihrer Geschäftsmodelle benötigen – und dieses in Zeiten stetiger Veränderungen und Herausforderungen. Interessenvertretung Der Unabhängige Tanklagerverband e.V. (UTV) vertritt die Interessen der unabhängigen Tanklager-Betreiber in Deutschland insbesondere gegenüber der Politik, den Behörden sowie anderen Wirtschaftsverbänden. Um diese Zielsetzung noch besser erreichen zu können, ist der UTV sowohl Mitglied im Dachverband MEW Mittelständische Energiewirtschaft Deutschland e.V., als auch Mitglied im europäischen Dachverband der nationalen Tanklagerverbände FETSA Federation of European Tank Storage Associations Beratung Darüber hinaus berät der UTV seine Mitgliedsunternehmen auf den Gebieten: Energiesteuern und Zölle Technische Regelwerke HSEQ (Gesundheitsschutz, Arbeitssicherheit, Umweltschutz und Qualitätsmanagement Compliance (Definition und Aktualisierung eines branchenspezifischen Rechtspflichtenkatasters Diese Beratung wird unter anderem auf Grundlage von regelmäßig stattfindenden Arbeitskreisen gewährleistet, wodurch zusätzlich ein regelmäßiger Erfahrungs- und Informationsaustausch unter den Mitgliedsunternehmen stattfindet. Hierdurch wird insbesondere kleineren Unternehmen mit begrenzten eigenen Ressourcen die Möglichkeit gegeben, über relevante branchenspezifische Themen informiert zu bleiben.

Über den UTV

Der Unabhängige Tanklagerverband e.V. (UTV) ist die Interessenvertretung der unabhängigen Tanklagerbetreiber in Deutschland. Der UTV tritt für geeignete gesetzliche und regulatorische Rahmenbedingungen für die Tanklagerindustrie ein. Zudem berät er seine Mitglieder in technischen, energiesteuer- und zollrechtlichen Fragen.

Der UTV ist Mitglied des Dachverbands MEW Mittelständische Energiewirtschaft Deutschland e.V., dem europäischen Dachverband FETSA Federation of European Tank Storage Associations, und arbeitet eng und vertrauensvoll mit den Partnerverbänden bft, AFM+E und FPE zusammen.

Mitgliederstruktur:

  • 24 Mitgliedsunternehmen
  • 12,5 Millionen Kubikmeter Lagerkapazität
  • >100 Standorte in Deutschland
  • Mehrheitlich dem Mittelstand zuzurechnen

Der UTV vertritt damit den wesentlichen Teil der in Deutschland verfügbaren Lagerkapazität für den gewerblichen Umschlag von überwiegend Mineralöl- und Chemieprodukten.

 

Historie:

  • 1978 - Gründung in Hamburg als „Verband gewerblicher Tanklagerbetriebe e.V.“
  • 2007 - Umbenennung in „UTV Unabhängiger Tanklagerverband e.V.“
  • 2016 - Umzug des UTV von Hamburg nach Berlin.
Zum Anfang